zur Hauptnavigation springen zum Inhaltsbereich springen

BayWISS-Kolleg Health www.baywiss.de

Projekte im Verbundkolleg Gesundheit

© eliola, Pixabay

Berufliche Stressoren und Ressourcen von Peer Worker*innen. Eine Studie im Mixed-Methods Design.

 

 

MEMBER IN THE JOINT ACADEMIC PARTNERSHIP

since

Supervisor Otto-Friedrich-Universität Bamberg:

Prof. Dr. Astrid Schütz

Astrid Schütz wurde 1992 mit der Arbeit ‚Selbstdarstellung von Politikern‘ promoviert, 1999 folgte die Habilitation mit der Arbeit ‚Selbstwertdynamik und Selbstwertregulation‘. Sie war Professorin an der TU Chemnitz und für Forschungsaufenthalte u.a. an der University of Virginia, der Case Western Reserve University und der University of Southampton tätig bevor sie 2011 an die Universität Bamberg berufen wurde. Seit 2013 leitet sie dort das Kompetenzzentrum für Angewandte Personalpsychologie. Sie hat als Autorin oder Herausgeberin über 30 Bücher publiziert sowie über 100 Artikel in internationalen Zeitschriften mit Peer-Review. Sie ist u.a. Mitglied im Wissenschaftlichen Beirat des Hogrefe Verlages und Associate Editor für Journal of Individual Differences und Frontiers in Psychology.

 

Forschungsschwerpunkte:

  • Persönlichkeit und soziale Interaktion
  • Emotionale Kompetenzen und Emotionsregulation
  • Selbstwert, Narzissmus und Selbstüberschätzung

Projects:

Supervisor Technische Hochschule Nürnberg:

Prof. Dr. Christoph Walther

Forschungsschwerpunkte:

  • Sozialpsychiatrie
  • psychiatrische Versorgungsforschung
  • Genesungsbegleitung
  • Beratung

Project:
Berufliche Stressoren und Ressourcen von Peer Worker*innen. Eine Studie im Mixed-Methods Design.

Supervisor Technische Hochschule Nürnberg:

Prof. Dr. Ruth Limmer

Forschungsschwerpunkte:

  • Stress/Stressbewältigung
  • Beratungsforschung
  • Arbeit mit Familien

Project:
Berufliche Stressoren und Ressourcen von Peer Worker*innen. Eine Studie im Mixed-Methods Design.

Publikationen

Hoghe, J., Röseler, L., Limmer, R., Walther, C. und A. Schütz (2022):

Die sozialpsychiatrische Versorgungsorganisation aus Sicht von Mitarbeitenden. Welche Potenziale und Risiken nehmen Beschäftigtein Peer-Arbeit bezüglich ihrer Arbeitsbedingungen wahr? 21. Deutscher Kongress für Versorgungsforschung (DKVF). Vorab-Onlinepublikation. doi.org/10.3205/22dkvf488 (German Medical Science GMS Publishing House).


Die Publikation ist open access erschienen.

Vorträge und Präsentationen

Hoghe, J., Röseler, L., Limmer, R., Walther, C. und A. Schütz (2022):
Panel-Vortrag auf dem Kongress der Deutschen Gesellschaft für Psychiatrie und Psychotherapie, Psychosomatik und Nervenheilkunde e. V. (DGPPN) in Berlin.
Hoghe, J., Röseler, L., Limmer, R., Walther, C. und A. Schütz (2022):
Vortrag innerhalb einer Poster-Session am 21. Deutschen Kongress für Versorgungsforschung (DKVF) in Potsdam.

Jelena Hoghe

Jelena Hoghe

Otto-Friedrich-Universität Bamberg

Coordinator

Get in contact with us. We look forward to receiving your questions and suggestions on the Joint Academic Partnership Health.

Dr. Sabine Fütterer-Akili

Dr. Sabine Fütterer-Akili

Koordinatorin BayWISS-Verbundkolleg Gesundheit und BayWISS-Verbundkolleg Economics and Business (in Elternzeit)

Dr. Kristina Klitzke

Dr. Kristina Klitzke

Koordinatorin BayWISS-Verbundkolleg Gesundheit und BayWISS-Verbundkolleg Economics and Business

Universität Regensburg
Zentrum zur Förderung des wissenschaftlichen Nachwuchses
Universitätsstraße 31
93053 Regensburg

Telephone: +49 941 9435548
gesundheit.vk@baywiss.de