zur Hauptnavigation springen zum Inhaltsbereich springen

BayWISS-Kolleg Gesundheit www.baywiss.de

Projekte im Verbundkolleg Gesundheit

© eliola, Pixabay

Das gesundheitsökonomische Potential von Placeboeffekten in der Medizin

Die Promotion befasst sich mit Einsparpotentialen die sich durch den Einsatz von Placeboeffekten bei der Behandlung von verschiedenen Erkrankungen, wie z.B. ADHS oder chronischen Rückenschmerzen ergeben können.

MITGLIED IM KOLLEG

seit

Betreuerin Hochschule für angewandte Wissenschaften Coburg:

Prof. Dr. Karin Meißner

Forschungsschwerpunkte:

  • Placebo- und Noceboeffekte
  • Endometriose
  • Komplementärmedizin

Betreutes Projekt:
Das gesundheitsökonomische Potential von Placeboeffekten in der Medizin

Publikationen

Hamberger J., Meissner K., Hinterberger T., Loew T. und K. Weimer (2019):
Placebo economics: A systematic review about the economic potential of utilizing the placebo effect. Frontiers in Psychiatry; 10: 653. Doi: 10.3389/fpsyt.2019.00653.

Vorträge und Präsentationen

Hamberger J. (2022):
Psychosomatic interventions for functional post-COVID-19 syndromes: Open-label placebos and paced breathing as patient-tailored interventions. Poster presentation at the American Psychosomatic Society Annual Scientific Meeting, Long Beach, California, USA, March 23-26, 2022.

Hamberger J. (2022):
Studienprotokoll für die gesundheitsökonomische Bewertung einer open-label Placebo Intervention bei funktionellem post-COVID Syndrom. Posterpräsentation beim Deutschen Kongress für Psychosomatische Medizin und Psychotherapie, Berlin, 22. bis 24. Juni 2022.

Hamberger J. (2021):
Deutscher Kongress für Psychosomatische Medizin und Psychotherapie (DKPM), 16.-18.06.2021, Berlin.

Hamberger J. (2021):
European Congress of Psychiatry (EPA), 10.-13.04.2021.

Hamberger J. (2021):
Kongress der Society for Interdisciplinary Placebo Studies (SIPS), 26.-28.05.2021, Baltimore, MD, USA.

Hamberger J., Hinterberger T., Loew T., Meissner K. und K. Weimer (2020):
Das gesundheitsökonomische Potential des Einsatzes von Placebos in der Behandlung von ADHS. e-Poster beim Kongress der Deutschen Gesellschaft für Psychiatrie und Psychotherapie, Psychosomatik und Nervenheilkunde (DGPPN), 26.11.2020, Online-Kongress.

Hamberger J., Meissner K., Hinterberger T., Loew T. und K. Weimer (2019):
Placebo Economics – The economic potential of utilizing the placebo effect in drug therapy. Poster presentation (P2.35) at the Official SIPS Conference on Placebo Studies, Leiden/the Netherlands, Juli 2019.

Hamberger J., Meissner K., Hinterberger T. und K. Weimer (2019):
Placebo Economics – Das gesundheitsökonomische Potential von Placeboeffekten in der Psychosomatik.Posterpräsentation (P-110) beim Deutschen Kongress für Psychosomatische Medizin und Psychotherapie (DKPM), Berlin, März 2019.

Preise und Auszeichnungen

Posterpreis beim deutschen Kongress für Psychosomatische Medizin und Psychotherapie vom 22. bis 24. Juni 2022 in Berlin für das Poster "Gesundheitsökonomische Bewertung einer open-label Placebo Intervention bei funktionellem post-COVID Syndrom: Studienprotokoll"

Jens Hamberger

Jens Hamberger

Universität Regensburg

Koordination

Treten Sie mit uns in Kontakt. Wir freuen uns auf Ihre Fragen und Anregungen zum Verbundkolleg Gesundheit.

Dr. Sabine Fütterer-Akili

Dr. Sabine Fütterer-Akili

Koordinatorin BayWISS-Verbundkolleg Gesundheit und BayWISS-Verbundkolleg Economics and Business

Universität Regensburg
Zentrum zur Förderung des wissenschaftlichen Nachwuchses
Universitätsstraße 31
93053 Regensburg

Telefon: +49 941 9435548
gesundheit.vk@baywiss.de