zur Hauptnavigation springenzum Inhaltsbereich springen

BayWISS-Kolleg Gesundheit www.baywiss.de

Projekte im Verbundkolleg Gesundheit

© eliola, Pixabay

Orbita Treat: Entwicklung eines Implantats und Implantationssystems zur minimalinvasiven Behandlung von Orbitabodenfrakturen

Orbitabodenfrakturen entstehen meist durch ein stoßartiges Trauma im Augenbereich. Der Bruch kann zu Komplikationen, die von ernsten kosmetischen Defiziten über funktionelle Störungen wie Doppelbildern bis hin zur Erblindung führen. Den bisherigen Behandlungsmethoden ist der problembehaftete Zugang über das Unterlid gemeinsam. Dort wird das Implantat von oben über die Fraktur geschoben. Dabei kann es zu Störungen des Lidschlusses, des Tränentransportes, sowie der Sehfähigkeit als Folge des Eingriffs kommen. Bei dem geplanten Projekt soll für eine neue Operationsmethode ein Implantat mit passendem Implantationssystem entwickelt werden. Bei der neuen Implantationsroute wird der Zugang über die Nase und die Kieferhöhle geschaffen und so die o.g. Komplikationen vermieden.

Die prinzipielle Machbarkeit der Methode wurde bereits bewiesen, jedoch auch die bisher schwierige Einbringung und Manipulation des Implantats in der Kieferhöhle beschrieben.

Ziel des Projekts ist, dass sich das Implantat nach erfolgreichem Transport in die Kieferhöhle dort expandiert und mithilfe des Implantationssystem an die natürliche S-Form des Orbitabodens anmodellieren lässt und eine ausreichende Abstützung des Frakturbereichs gewährleistet. Der ganze Entwicklungsprozess wird durch laufende Finite-Elemente (FE) Simulationen begleitet bzw. optimiert. Nach erfolgreicher Herstellung eines Prototypen werden zuvor festgelegte Kontrollkriterien geprüft und nach Bestehen eine Usability-Untersuchung durchgeführt werden. Die nötige Biokompatibilität des Implantats soll durch zulassungsgerechter Testverfahren in klinischen Laboren nachgewiesen werden.

Die Promotion wird in Kooperation mit industriellen Partner, sowie dem Universitätsklinikum Regensburg (UKR) durchgeführt.

 

MITGLIED IM KOLLEG

seit

Betreuer Ostbayerische Technische Hochschule Regensburg:

Prof. Dr.-Ing. Thomas Schratzenstaller

Forschungsschwerpunkte:

  • Zulassungsgerechte Entwicklung von Medizinprodukten
  • Minimalinvasive Implantate und deren Implantationstechniken
  • Unterstützung von Personen mit Handicap

Betreute Projekte:

Betreuer Universität Regensburg:

Stipendium

Promotionsstipendium der Studienstiftung des deutschen Volkes (Beginn: 10/2019)

Moritz Burger

Moritz Burger

Ostbayerische Technische Hochschule Regensburg

Koordination

Treten Sie mit uns in Kontakt. Wir freuen uns auf Ihre Fragen und Anregungen zum Verbundkolleg Gesundheit.

Dr. Sabine Fütterer-Akili

Dr. Sabine Fütterer-Akili

Koordinatorin BayWISS-Verbundkolleg Gesundheit und BayWISS-Verbundkolleg Ökonomie

Universität Regensburg
Zentrum zur Förderung des wissenschaftlichen Nachwuchses
Universitätsstraße 31
93053 Regensburg

Telefon: +49 941 9435548
gesundheit.vk@baywiss.de