zur Hauptnavigation springenzum Inhaltsbereich springen

BayWISS-Kolleg Gesundheit www.baywiss.de

Projekte im Verbundkolleg Gesundheit

© eliola, Pixabay

Intersektorale Kommunikation und Datenaustausch zwischen ambulanter / (teil-) stationärer Altenpflege und Haus- / Facharzt

Die Dissertation hat das Ziel, Prozesse, Workflow, Usability und Datenschutz einer elektronischen Pflegekonsilakte und eines leitsymptombezogenen Pflegekonsils zu erforschen, zu modellieren und zu evaluieren. Sie wird auf Basis des Förderprojektes „Digitales Pflegekonsil“ durchgeführt, welches gemeinsam mit der Fa. Monks IT in München unter Beteiligung der künftigen Anwender (Ärzte- und Pflegeverbände) umgesetzt wird. Im Rahmen dieses Projektes wird eine digitale Pflegekonsilakte mit der Möglichkeit zu einem Telekonsil wissenschaftlich konzipiert, entwickelt und evaluiert, um alle relevanten Ansprechpartner im Bereich der Pflege (Pflegekräfte, Angehörigevon Pflegebedürftigen, Haus- und Fachärzte, Arbeitsmediziner) miteinander zu vernetzen und die Versorgung von pflegebedürftigen Menschen zu verbessern.
 
Die Dissertation bildet die wissenschaftliche Basis für das Projekt. Gegenstand der Dissertation sollen folgende wissenschaftliche Fragestellungen sein: Die Entwicklung und Evaluation eines Konzeptes aus der Perspektive der medizinischen und Pflegeinformatik, welches die fachlichen Anforderungen und Prozesse an einer leitsymptombezogenen elektronischen Pflegeakte und an ein Pflegekonsilfür die künftigen Anwender (Ärzte, Pflegekräfte und pflegende Angehörige) optimal umsetzt. Die Analyse der Usability für die Zielgruppe der zukünftigen Anwender, Erarbeitung von entsprechenden Empfehlungen und Validierung mit ersten Tests. Darüber hinaus solldie Akzeptanz in der Bevölkerung, d. h. bei Angehörigen von pflegebedürftigen Personen oder Pflegebedürftigen selbst, untersucht werden. Um eine Interoperabilität mit elektronischen Patientenakten, z.B. der Telematik-Infrastruktur, zu erzielen, soll zudemeine Recherche über den Stand der Wissenschaft und Technik bzgl. Standards und Spezifikationen durchgeführt und Empfehlungen entwickelt werden.

Jennifer Wolter

Jennifer Wolter

Ostbayerische Technische Hochschule Regensburg

Koordination

Treten Sie mit uns in Kontakt. Wir freuen uns auf Ihre Fragen und Anregungen zum Verbundkolleg Gesundheit.

Dr. Sabine Fütterer-Akili

Dr. Sabine Fütterer-Akili

Koordinatorin BayWISS-Verbundkolleg Gesundheit und BayWISS-Verbundkolleg Ökonomie

Universität Regensburg
Zentrum zur Förderung des wissenschaftlichen Nachwuchses
Universitätsstraße 31
93053 Regensburg

Telefon: +49 941 9435548
gesundheit.vk@baywiss.de